Webcontent-Anzeige

20 Jahre Vergleichsring Berufsfeuerwehr

Städte ab 250.000 Einwohnerinnen und Einwohner

Der bundesweite KGSt®-Vergleichsring mit den großen Berufsfeuerwehren feiert in diesem Herbst sein 20-jähriges Jubiläum. Gemeinsam haben die 14 teilnehmenden Städte bereits zahlreiche Kennzahlen für die Steuerung einer Berufsfeuerwehr entwickelt und erprobt, die sich in der Praxis bewährt haben.

 In einer virtuellen Sitzung kamen die Teilnehmenden zusammen. In einer virtuellen Sitzung kamen die Teilnehmenden zusammen.

Aktuell wird im Vergleichsring an dem Thema "Vorbeugender Brandschutz" gearbeitet. Am 18. Februar 2021 trafen sich die Teilnehmenden mit dem Projektbeauftragten des Vergleichsrings, Thomas Jackel von der Berufsfeuerwehr Frankfurt a. M. und der Projektleiterin Andra Stallmeyer zu ihrer dritten Videokonferenz.

Da persönliche Treffen derzeit leider nicht möglich sind, wurde im Rahmen des Zoom-Meetings auch die Erhebung der Jahreswerte 2020 vorbereitet.

Es erfolgt eine Umstellung auf die KGSt®-Vergleichsdatenbank 4.0 und die KGSt hat hierzu in den letzten Monaten zahlreiche Daten der Teilnehmerstädte aus den Jahren 2019 und 2018 in die Vergleichsdatenbank importiert. Nun wird mit Spannung erwartet, wie die Vergleichsdatenbank für die Arbeit im Vergleichsring optimal genutzt werden kann.

Am 5. Mai 2021 sollen die ersten Ergebnisse aus 2020 gemeinsam gesichtet und hinsichtlich der Datenplausibilität und -validität virtuell besprochen werden.

Für Auskünfte zum Vergleichsring und zur Vergleichsarbeit zum Thema Feuerwehr allgemein steht Ihnen Andra Stallmeyer gerne zur Verfügung.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock