Webcontent-Anzeige

Projekt: Führen in digitalen Zeiten

Welcher Führungstypus, welches Führungsverhalten, welche Führungswerte und welche Führungskultur sind in einer sich verändernden beziehungsweise digitalisierten Arbeitswelt idealerweise gefordert und gefragt? Und wie können sie entwickelt werden? Auf diese Fragen sollen in einem neuen Berichtsprojekt Antworten gefunden werden.

Ausgehend von den Überlegungen in den KGSt®-Berichten zu Schlüsselkompetenzen und zum Wandel der Organisationskultur wollen wir mit Ihnen in die Diskussion kommen, welche Aufgaben und Rollen die "Führungskraft 4.0" wahrnimmt und wie sie sie ausfüllt. Ganz konkret kann es z. B. darum gehen, wie Teams geführt werden, deren Mitglieder an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten arbeiten.

Wie gelingt ein Entwickeln, Gestalten, Lenken und die Kommunikation von Strategien innerhalb eines Verantwortungsbereichs, wenn dieser von Flüchtigkeit, Ungewissheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit geprägt ist? Wie geht man vor diesem Hintergrund mit Fehlern um, die oftmals kaum zu vermeiden sein werden? Und dergleichen mehr.

Der Bericht soll ein Mix sein aus inhaltlichen Impulsen einerseits und Reflexionsübungen andererseits. Er soll dazu anregen und geeignet sein, eigene Haltungen und Handlungsmuster zu hinterfragen. Kommunale Führungskräfte sollen mit dem Bericht eine Art persönliches Entwicklungs- oder Arbeitsjournal an die Hand bekommen.

Für die Erarbeitung sind mehrere virtuelle halbtägige Sitzungen geplant, in denen sowohl Raum ist für die gemeinsame Diskussion, als auch für vertiefende Gruppenarbeiten zu bestimmten Aspekten. Auch zwischen den Sitzungen wollen wir über Conceptboards und geteilte Dokumente einen kontinuierlichen Prozess unterstützen. Ziel ist, das Projekt bis Ende 2021 fertigzustellen.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise:
Business People Planning Strategy Analysis Office Concept © Rawpixel.com Adobe.Stock
Team-Videokonferenz © Blue Planet Studio Adobe.Stock