Webcontent-Anzeige

Personalbemessung im Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes

Beratungsangebot

Die Kinder- und Jugendhilfe hat sich zu einem wichtigen Unterstützungsinstrument in unserer Gesellschaft entwickelt. Um Kinder- und Jugendhilfemaßnahmen in den Kommunen rechtzeitig planen, umsetzen und bedarfsgerecht fortentwickeln zu können, braucht es verlässliche und kontinuierliche Daten, die Trends und Entwicklungen abbilden. Darüber hinaus benötigen die Jugendämter aber auch ausreichend Personal, um diese hoheitlichen Aufgaben sicherstellen zu können.

Auch der Gesetzgeber weiß, dass die Kinder- und Jugendhilfe im Wandel ist. So trat am 22. Mai 2021 die Reform des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes in Kraft. Gemäß § 79 Abs. 3 SGB VIII haben die Träger der öffentlichen Jugendhilfe dafür zu sorgen, dass eine angemessene Zahl von Fachkräften zu Verfügung steht. Konkret bedeutet dies, dass zur Planung und Bereitstellung einer bedarfsgerechten Personalausstattung ein Verfahren zur Personalbemessung zu nutzen ist. Das ist ein Novum in der Gesetzgebung der Jugendhilfe.

Bereits in den letzten Jahren haben die Kommunen deutlich in die Arbeit des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) investiert, jedoch fehlt es vielen an nachhaltigen Strukturen einer regelmäßigen Personalbemessung. Bei prekären Fallverläufen und fehlender Nachweismöglichkeit der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben kann dies als Organisationsversagen gewertet werden, was im Nachgang zu Schadensersatzleistungen führen kann.

Die KGSt hat sich mit Peter Lukasczyk, Projektbeauftragter für dieses Fachgebiet, über die bevorstehende Aufgabe der Kommunen ausgetauscht. Seit vielen Jahren verfügen wir über ein großes Fachwissen in den genannten Bereichen, kurz gesagt: "Personal" ist eines der Kernthemen der KGSt. Gekoppelt mit unserer fachlichen Expertise in der Kinder- und Jugendhilfe bietet nun unser Geschäftsbereich Beratung & Vergleiche als neues Beratungsangebot die Personalbemessung von Fachkräften im Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes an.

Sie möchten die Personalbemessung gerne selbst im Rahmen einer amtsinternen Kooperation umsetzen? Dann begleiten wir Sie fachlich und methodisch und stellen Ihnen Tools zur Ver­fügung, mit deren Hilfe Sie den Personalbe­messungsprozess selbst umsetzen können.

Alternativ können Sie die KGSt mit der Umsetzung des Prozesses der Personalbemessung beauf­tragen, wobei die Durchführung mit einem externen fachlichen Blick kombiniert wird. Wir identifizieren Kernprozesse, moderieren Workshops, visualisieren den Workflow und berechnen im Ergebnis den Personalbedarf.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie sind auf der Suche nach Unterstützung bei der Personalbemessung von Fachkräften in der Jugendhilfe? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock