Webcontent-Anzeige

Vergleichsringe: Melden Sie sich jetzt an!

Aktuelle Einstiegsmöglichkeiten in die Vergleichsarbeit

Die folgenden Vergleichsringe befinden sich noch im Aufbau bzw. führen ihre Arbeit mit einer neuen Projektphase fort:

Digitales Standesamt

Größenordnung Teilnehmende/Zielgruppe:

Städte ab 100 000 Einwohnerinnen/Einwohner

Projektinhalte und Projektziele:

Welche Möglichkeiten bestehen, um mithilfe von digitalen Angeboten die Arbeit der Standesämter zu unterstützen?

Mit dieser Fragestellung wollen wir uns u. a. im neuen Vergleichsring befassen. Neben diesem digitalen Schwerpunkt bleibt aber auch genügend Raum, um den Interessen der Teilnehmenden nachzugehen und Themen rund um das Standesamt zu bearbeiten. Dies könnten z. B. Kennzahlen zu Mengengerüsten (Fallzahlen je Stelle für die Vorbereitung und Durchführung der Trauungen, Erstellung von Personenstandsurkunden oder der Geburtsbeurkundung, …), Öffnungszeiten der Standesämter, Kostenvergleiche, Vergütungsstrukturen oder Kundenbefragungen sein.

Der Vergleichsring soll im Mai 2021 seine Arbeit aufnehmen. Um über die genaueren Inhalte, die Methodik, den zeitlichen Ablauf und die Kosten näher zu berichten sowie Fragen von interessierten Kommunen zu beantworten, wurde am 28. Januar 2021 eine Videokonferenz durchgeführt. Alle Unterlagen und den Zugang zur Videoaufzeichnung können Sie der Dokumentation entnehmen.

Ansprechpartner: Henrik Hahn

Kleine Kommunen

Größenordnung Teilnehmende/Zielgruppe:

Bis 16 000 Einwohnerinnen/Einwohner Bayern

Projektinhalte und Projektziele:

Im Vergleichsring werden für viele verschiedene Aufgabenbereiche einer kleinen Kommune Kennzahlen zu den Bereichen Personal, Finanzen, Kinderbetreuung und Schule (Grund- und Mittelschule) für das Jahr 2020 datenbankgestützt erhoben und gemeinsam im Hinblick auf Stärken und Schwächen ausgewertet. So erhalten die teilnehmenden Kommunen wertvolle Steuerungsinformationen zur Optimierung Ihres örtlichen Handelns.

Der Vergleichsring setzt im Sommer mit einer ersten Sitzung in diesem Jahr seine gemeinsame Arbeit fort.

Ansprechpartnerin: Andra Stallmeyer

Kleine Kommunen

Größenordnung Teilnehmende/Zielgruppe:

Bis 16 000 Einwohnerinnen/Einwohner Baden-Württemberg

Projektinhalte und Projektziele:

Bisher haben am Vergleichsring 19 kleine Kommunen aus Baden-Württemberg teilgenommen und sie planen, in diesem Jahr ihre erfolgreiche Arbeit fortzuführen. Ab April werden für unterschiedliche Aufgabenbereiche einer kleinen Kommune Kennzahlen zu den Bereichen Personal, Kinderbetreuung sowie Grundschule für das Jahr 2020 datenbankgestützt erhoben und gemeinsam im Hinblick auf Stärken und Schwächen ausgewertet. So erhalten die teilnehmenden Kommunen wertvolle Steuerungsinformationen zur Optimierung Ihres örtlichen Handelns.

Ansprechpartnerin: Andra Stallmeyer

Personalmanagement

Größenordnung Teilnehmende/Zielgruppe:

Städte ab 50 000 Einwohnerinnen/Einwohner in Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Projektinhalte und Projektziele:

Ein Schwerpunkt der Vergleichsarbeit im Personalmanagement sind der Vergleich von Kennzahlen und Maßnahmen zur Arbeitgeberattraktivität und zum Recruiting. Weiterhin werden die Aufgaben und Herausforderungen des Personalmanagements im Rahmen der Verwaltungsdigitalisierung besprochen. Abgerundet werden diese Aspekte durch einen Vergleich der für das Personalmanagement zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Ansprechpartner: Roland Fischer

Verkehrsüberwachung

Größenordnung Teilnehmende/Zielgruppe:

Städte ab 100 000 Einwohnerinnen/Einwohner

Projektinhalte und Projektziele:

Im Vergleichsring Verkehrsüberwachung sollen die Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs sowie der hierfür notwendigen Verwaltungsinfrastruktur analysiert und verglichen werden. Auf Basis von Kennzahlen – welche die Teilnehmenden selbst festlegen – diskutiert der Vergleichsring die Wahrnehmung der Verkehrsüberwachung, identifiziert Best-Practice-Beispiele und tauscht Praxiserfahrungen untereinander aus.

Der Vergleichsring soll im Mai 2021 seine Arbeit aufnehmen. Um über die genaueren Inhalte, die Methodik, den zeitlichen Ablauf und die Kosten näher zu berichten und um Fragen von interessierten Kommunen zu beantworten, wude am 27. Januar 2021 eine Videokonferenz mit interessierten Kommunen durchgeführt. Alle Unterlagen und die Videoaufzeichnung können Sie der Dokumentation entnehmen.

Ansprechpartner: Henrik Hahn

Sie haben Interesse an unseren Vergleichsringen?

Dann informieren Sie sich unter Anmeldung Vergleichsringe und stellen Sie einen Teilnahmeantrag. Oder schreiben Sie uns unter vergleiche@kgst.de. Wir schicken Ihnen gerne Informationsmaterial zu.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock